Menu
Language
DE EN FR
burckhardtpartner

Life Science

Neubau pharmazeutisches Produktionsgebäude WST-222 Stein

Novartis Pharma AG baut am Standort Stein eine neue pharmazeutische Produktions- und Verpackungsanlage für feste Darreichungsformen mit hochaktiven Wirkstoffen. Das Werk Stein wird damit zum technologischen Kompetenzzentrum für sterile und feste Arzneiformen im weltweiten Produktionsnetzwerk des Unternehmens.

Zunächst wurden in einer Machbarkeitsstudie mehrere Varianten der Fabrik untersucht. Dabei wurden in mehreren Schritten die Funktionen Galenik, Verpackung und Support hinsichtlich der Fabrikplanung ausbalanciert und planerisch zu einem kompakten Baukörper der kurzen Wege verschmolzen.

Zentrale Designvorgabe ist das Prinzip des MatrixPlant/Koppenhöfer + Partner. So werden die Vorteile der definierten 3D-Matrix Attribute wie die Flexibilität, Wandelbarkeit, Adaptierbarkeit, Kompatibilität der Systeme, Nachrüstbarkeit, aber auch Standardisierung, Systemstrukturen, hohe Stückzahlen von gleichen Bauteilen, reduzierte Anzahl von Schnittstellen, kurze Bauzeiten von sich wiederholenden Einheiten u.a. eine Komplexitätsreduktion durch allgemeingültige «Spielregeln» erreicht und umgesetzt.

Das Gebäude ist für 350 Mitarbeitende im Dreischichtbetrieb konzipiert. Mit einem Volumen von ca. 325’000 m3 und einer Bruttogeschossfläche von 62’000 m2 sind die Abmessungen des Gebäudes sehr imposant.

 

Bauherrschaft
Novartis Pharma AG, Basel

Zeitraum
2011 – 2016

Investitionssumme
500,0 Mio. CHF

Auftrag
Generalplanung, Architektur, Ausführung

Zusammenarbeit mit
Koppenhöfer + Partner GmbH