Menu
Language
DE EN FR
burckhardtpartner

Freizeit & Kultur

Neubau MFO-Park Zürich

Das grosse «Park-Haus» ist eine doppelwandige, von Maschendraht überzogene Konstruktion, eine nach drei Seiten offene «Treillage» in alter gartenkünstlerischer Manier, die von üppig wuchernden Pflanzen eingehüllt wird.

Der grosszügige Hallenraum wird im hinteren Teil von vier Drahtkelchen unterbrochen, ein Hain im Kletterpflanzenwald. Vier Wasserbecken, im Moosteppich eingelassen, reflektieren das einfallende Licht. Die Zwischenräume der Doppelwände sind durchzogen von Treppenläufen, Wandelgängen und auskragenden Loggien. Zuoberst auf dem Dach liegt das Sonnendeck. Es entsteht ein präziser architektonischer Körper, gebildet von filigranem Blattwerk, erfüllt von grünem Lichtspiel und flüchtigen Düften, frei von Zwecken und allen Sinnen offenstehend.

Die Wohnungs- und Dienstleistungsbauten des Zentrums Zürich Nord werden mit den zahlreichen Nutzungsmöglichkeiten von Platz und «Park-Haus» erweitert. Die Anlage eignet sich für Sport und Spiel, für Treffen aller Art oder Anlässe wie Filmvorführungen, Konzerte und Theatervorstellungen – alles mit barocker Heckenkulisse.

Der MFO-Park ist mit den Dimensionen 100 Meter Länge, 34 Meter Breite und 18 Meter Höhe die grösste Gartenlaube der Welt.

Bauherrschaft
Grün Stadt Zürich

Zeitraum
1998 – 2002

Investitionssumme 
9,0 Mio. CHF

Auftrag 
Architektur

Zusammenarbeit 
Raderschall Landschaftsarchitekten